Öffnungszeiten
Mo - So 11:00 bis 23:00 Uhr

Notes

  • Weltmeisterschaft 2018

    Das WM Tippspiel ist da.
    Ab sofort beginnen die Anmeldungen!

Fußballfakten

Faszinierende Fußball Fakten

Tatsächlich passiert! Ein Fußballspieler spielte einmal mit...?

 

 

 

 

 

 

2005 spielte erstmals in der Geschichte des Fußballs ein Spieler ein Spiel mit einer elektronischen Fußfessel. Jermaine Pennant stand 2005 beim Birmingham City F.C. unter Vertrag und trug im Spiel gegen den Tottenham Hotspure F.C. eine Fußfessel. Im März 2005 war er für einige Monate wegen Trunkenheit am Steuer ins Gefängnis gekommen. Am Spieltag gegen den Tottenham Hotspure F.C. bekam er Ausgang und durfte das Spiel mit einer elektrischen Fußfessel bestreiten. Das Spiel ging mit 1:1 unentschieden aus.

Die Engländer sind die Mitbegründer des Fußballs

England gilt als Mutterland des Fußballs. Grund dafür ist die im Jahr 1866 in England gegründete Football Association (FA). Sie ist ein umfangreiches Regelwerk das zu Entwicklung des Fußballspiels, wie wir es in heutiger Form kennen, beigetragen hat. Mit der Football Association grenzte sich das Fußballspiel eindeutig vom Rugby Football ab.

In China gab es bereits im 3. Jahrhundert ein fußballähnliches Spiel namens Cuju. Das Spiel wurde zu Beginn im Rahmen der militärischen Ausbildung ausgeführt. Im Laufe der Zeit wurde es auch im Volk bekannt. Bis 600 n. Chr. scheint Cuju sogar Nationalsport gewesen zu sein. Danach geriet der Sport erst einmal wieder in Vergessenheit.

Auch in der präkolumbischen Kultur gibt es Hinweise, auf Ballspiele, die Einfluss auf das heutige Fußballspiel vermuten lassen. Der Ball bestand aus Kautschuk und war mehrere Kilogramm schwer, über die Regeln ist nichts konkretes bekannt.

Die rote Karte

Die rote Karte gibt es nicht seit Beginn des Fußballspiels in der heutigen Form. Sie wurde erstmals 1970 zur WM in Mexico eingeführt. In dieser WM wurde sie allerdings kein einziges mal gezückt. Die erste rote Karte erhielt Carlos Caszely aus Chile bei der WM 1974. Er erhielt sie im Spiel gegen Deutschland.

Der Ball ist rund, das ist nicht alles!

Ein klassischer Fußball besteht aus 12 Fünfecken und 20 Sechsecken. Die mathematische Bezeichnung für diese geometrische Form nennt sich Ikosaeder. Ein Fußball ist also ein abgestumpfter Ikosaeder.

Diese klassische Wabenstruktur nimmt zunehmend ab. Moderne Profi-Fußbälle müssen nur die folgenden Eigenschaften aufweisen:

    • kugelförmig sein
    • aus Leder oder vergleichbarem geeigneten Material bestehen
    • einen Umfang von min. 86 und max. 70cm aufweisen
    • sein Gewicht darf höchstens 450g muss jedoch mindestens 410g betragen
    • aufgepumpt wird ein Fußball bis zu einem Druck von 0,0-1,1 bar.

Fußball - schon immer ein Trendsport

Fußball zählt zu den beliebtesten Sportarten der Welt. Schätzungen zufolge spielen weltweit über 240 Millionen Menschen Fußball. Am weitesten ist Fußball in Costa Rica verbreitet. Hier spielen 27% der Bevölkerung Fußball. Allein in Deutschland spielen sechs Millionen Menschen in einem der 27.000 Fußball-Vereine. Vier Millionen Menschen kicken einfach nur zum Spaß.

In der WM 1986 gab es tatsächlich ein Tor, dass durch ein Handspiel zustande kam

Im Viertelfinale 1986 erzielte der Stürmer Diego Maradona aus Argentinien im Viertelfinale gegen England das 1:0 durch einen Handtreffer. Der Schiedsrichter sah das Handspiel nicht und erkannte das Tor an. Argentinien gewann das Viertelfinale gegen England mit diesem durch ein Handspiel zustande gekommenen Tor mit 2:1.

Fußballer tragen nicht immer ihren richtigen Namen auf dem Trikot

Fußballer aus südlichen Ländern tragen ab und zu Spitznamen auf Ihren Trikots. Ihre Namen sind einfach zu lang, um das Trikot damit zu beflocken. Entgegen den Europäern, die meist einen Nachnamen besitzen, haben Südamerikaner beispielsweise 2 Nachnamen. Den des Vaters und den der Mutter.

Jubeln kann schmerzhaft sein

Der Fußballer Thierry Henry (Arsenal London) freute sich 2000 nach seinem Siegtreffer gegen Chelsea so sehr dass er zum Feiern an die Eckfahne lief, die er sich dabei ins Gesicht schlug. Es folgte die Behandlung vom Teamarzt.

Paolo Diogo traf es noch schlimmer. Er verhakte sich beim freudigen Feiern mit seinen Fans an der Tribune mit seinem Ehering im Zaun. Er verlor dabei seine halben Finger, der unglücklicherweise nicht mehr angenäht werden konnte. Zu allem Unglück sah er außerdem noch die gelbe Karte wegen "zu ausgiebigen Jubelns".

Die kleinste Liga der Welt

Auf den britischen Scilly Island gibt es die kleinste Liga. Hier treten nur 2 Mannschaften gegeneinander an. Die Garrison Gunners und die Woolpack Wanderers spielen an 16 Spieltagen um den Sieg

Tipp-Spiele sind nur etwas für Fußball-Experten. Quatsch!

Viele Zocker beschäftigen sich intensiv mit Statistiken und Tabellen um den optimalen Experten-Tipp abzugeben. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fußball-Spezialist beim Tippspiel gewinnt ist aber nicht höher als die Gewinnchance die ein Laie hat. Zocker sind allerdings häufig davon überzeugt bessere Tipps abzugeben und dementsprechend eher bereit höhere Wetteinsätze zu setzten.
(Quelle: Uni Spiegel, Mai 2014)